RSS

Jesus und die Tiere II

08 Feb

Als Jesus mit einigen Jüngern dahinging, begegnete Er einem Mann, der Hunde zur Jagd auf andere Tiere abrichtete; und Er sprach zu dem Manne:
"Warum tust du das?"

Und der Mann entgegnete: Weil ich davon lebe. Was für einen Nutzen habe diese Tiere denn? Diese Tiere sind schwach, die Hunde aber sind stark."

Und Jesus sprach zu ihm: "Dir fehlt es an Weisheit und Liebe. Siehe, jedes Geschöpf welches Gott erschaffen hat, hat seinen Sinn und Zweck. Und wer kann sagen, was Gutes in ihm ist und zu welchem Nutzen für dich oder die Menschheit?

Und für dein Auskommen: Siehe die Felder, wie sie wachsen und fruchtbar sind, und die fruchttragenden Bäume und die Kräuter! Was willst du noch mehr als das, was dir die ehrliche Arbeit deiner Hände gibt?" Wehe den Starken, die ihre Stärke mißbrauchen. Wehe dem Schlauen, der die Geschöpfe Gottes verwundet! Wehe den Jägern! Denn sie sollen selbst gejagt werden."

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. Februar 2009 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: