RSS

Jesus lebte für Menschen und für Tiere – Jesus starb für Menschen und auch für Tiere

07 Apr

Jesus lebte für Menschen und für Tiere –
Jesus starb für Menschen und auch für Tiere

Zu Ostern gedenken die Christen
des Leidens und Sterbens Jesu.

War die Kreuzigung des Herrn nur für die Menschen?
Hat Christus nur für die Menschen gelitten?

Jesus, der Christus, kam auch für die Tiere! Er hat nicht nur für die Menschen gelitten, sondern Er kam auch, um die Tiere von ihrem Leiden und ihrer Qual zu erlösen!

Zahlreiche, in Vergessenheit geratene apokryphe Schriften zeigen Aspekte der Wahrheit über das Leben und die Lehre des Jesus von Nazareth auf, die in der herkömmlichen Bibel nicht zu finden sind. An vielen Stellen wird berichtet, dass Jesus vegetarisch lebte; Er war stets besorgt um das Wohlergehen der Tiere und setzte sich für sie ein, wo immer sich Gelegenheit dazu bot. (Mehr Information dazu: »Die verheimlichte Tierliebe Jesu«)

Durch den Einfluss der Kirchen sind gerade die großen Festtage wie Ostern und Weihnachten zu Schlachtfesten geworden, die Milliarden von Tieren das Leben kosten. Warum? Vor 2000 Jahren wurde Jesus von Nazareth von Tiertötern verraten und hingerichtet. Heute wird Christus von jenen Menschen verraten, die in Seinem Namen das Töten der Tiere befürworten.
Zu Ostern gedenken die Christen der Auferstehung Jesu.

Wir fragen uns: Warum verehrt der Papst das Totenkreuz, das Kreuz mit Korpus? Den meisten Kirchenchristen ist nicht bewusst: Das Kruzifix soll die Niederlage Christi symbolisieren und die Erhöhung der finsteren Macht.
Und warum predigt die Vatikankirche zu Ostern davon, dass der Leib Christi vom Kreuz genommen wurde, um Ihn anschließend erneut ans Kreuz genagelt zu präsentieren? In dieser Frage gibt sich der Widersacher zu erkennen. Und er verfolgt mit Eifer die, die für Christus sind!

Das Zeichen der Urchristen ist das Kreuz der Auferstehung, das Kreuz ohne Korpus. Denn Jesus, der Christus, ist auferstanden! Christus lebt, und Er spricht zu den Menschen der heutigen Zeit, durch Seine Prophetin und Botschafterin, Gabriele. Der Geist Gottes hat nicht die Stimme der Menschen. Deshalb nahm Er sich einen Menschen, den Er zu Seiner Prophetin ausbildete, um die Himmelssprache in Menschenworte zu übersetzen. So entstand auch das große göttliche Offenbarungswerk »Das ist Mein Wort«, in dem uns Christus folgendes erklärt:

»Ich, Christus, kam in Jesus zu den Menschen und wurde der Menschensohn. Ich kam, um den Menschen den Weg aus Sünde und Sklaverei zu weisen. Als Jesus von Nazareth lehrte Ich die Gesetze Gottes und lebte sie den Menschen vor. Die Menschheit jedoch erkannte Mich nicht.
Ich lehrte die Menschen, einander zu lieben, die Tiere zu lieben, die Natur zu achten, die Erde als die Mutter anzuerkennen, in deren Schoß die Menschenkinder leben und arbeiten. Ich lehrte die Menschen die Gleichheit, die Freiheit, die Einheit, die Brüderlichkeit und die Gerechtigkeit; Ich lehrte, daß sie die Erde nicht aufteilen, sondern alles brüderlich miteinander teilen sollten.
Damit begann die Evolution – das heißt, die Menschen wandten sich allmählich wieder Gott zu.
Zuerst wurde der Götterglaube abgeschafft, dann das Menschenopfer und in den weiteren Zeitabläufen das Tieropfer. Heute, in der Zeitenwende von der alten zur Neuen Zeit, werde Ich die grausamen Tierversuche, das Schlachten der Tiere und das Verzehren ihres Fleisches beenden. O erkennet: Es ist eine Zeit der Evolution – dZu bestellen bei: Gabriele-Verlag DAS WORT as Umstülpen des Alten, damit die Geistigkeit hervorzutreten vermag.
O erfasset: Ich kam als Jesus von Nazareth. Ich legte den Menschen die Gesetze aus und lebte auch das Leben im Gesetz Gottes den Menschen vor. Auf Golgatha wurde Ich der Erlöser aller Seelen und Menschen.
Euer Erlöser ist nun auch euer Führer in die Neue Zeit, in die Zeit des Christus, der Ich Bin. Immer mehr Menschen wenden sich vom Schlachten und Verzehren der Tiere ab. Immer mehr Menschen sehen die Erde als Ganzes, als ihre Ernährerin, als einen Teil ihres Lebens. Sie ernähren sich von dem, was ihnen die Erde schenkt, und bereiten es auch gesetzmäßig zu. Im Laufe der Generationen wird ganz allmählich das Menschengeschlecht entstehen, das die Gesetze Gottes kennt, sie hält und sich auch entsprechend ernährt.
Ich Bin als Jesus von Nazareth gekommen, die Gesetze zu lehren und vorzuleben, und so auch, die Blutopfer und das Verzehren von Tieren abzuschaffen und die Gelage aufzuheben. Ich Bin gekommen, ein neues Menschengeschlecht zu schaffen, das den Willen des ewigen Vaters erfüllt, welcher der eine Gott ist, von Ewigkeit zu Ewigkeit.«

Dieser Testauszug stammt aus dem Buch:

Das ist Mein Wort
Alpha und Omega
Das Evangelium Jesu
Die Christus-Offenbarung, welche inzwischen
die wahren Christen in aller Welt kennen[/SIZE]

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: