RSS

Schlagwort-Archive: Wahrheit

Kirchenkritische Bücher

 

 

Papst Pius XII. – Der unselige Papst
von Matthias Holzbauer

Wie ein düsterer Untoter geistert er immer wieder durch die Öffentlichkeit: Papst Pius XII., den seine Nachfolger auf dem Papstthron immer wieder seligzusprechen versucht haben. Sein verhängnisvolles Schweigen zum Holocaust hat diesen Schritt bisher verhindert. Doch der Vatikan lässt nicht locker. Weshalb eigentlich?

Der Steinadler und sein Schwefelgeruch – Das neue Mittelalter

Was der Journalist Matthias Holzbauer in jahrelanger Recherche zusammengestellt hat, ist haaresträubend. Mit Namen und Fakten belegt er, welche Kampagnen kirchliche und auch staatliche Stellen auch heute noch gegen religiöse Minderheiten vom Zaun brechen.

Verfolgte Gottsucher
Der Strom des Urchristentums in der Geschichte
von Matthias Holzbauer

Der Strom des Urchristentums ist in der Geschichte nie wirklich versiegt – und er strömt bis hinein in unsere Tage. Denn die Sehnsucht nach dem „Neuen Jerusalem“ war und ist nicht auszurotten.

Strafsache Vatikan – Jesus klagt an
von Uli Weyland

Der gut recherchierte Geschichtsroman straft die von Papst Wojtyla aufgestellte These Lügen, dass es nur die „irrenden Söhne und Töchter“ der Kirche gewesen seien, die die kirchliche Blutspur durch die Geschichte zu verantworten haben.

Angeklagt: Der Papst
Der Verantwortlichkeit des Vatikans für Menschenrechtsverletzungen
von Geoffrey Robertson QC

Deutsche Erstausgabe von The Case of the Pope, das brisante Buch des prominenten britischen Kronanwalts und international tätigen Anwalts für Menschenrechte, Geoffrey Robertson.

Des Satans alte Kleider

Sektenjagd in Deutschlandvon Matthias Holzbauer und Gert-Joachim HetzelGott ist die Wahrheit – der Satan die LügeDie Prophetin Gottes sagt aus

Klimawandel: Gott hat rechtzeitig gewarnt

Der Schattenwelt neue Kleider

Die Inquisition der JetztzeitDer Klimawandel und die dramatischen Veränderungen auf dem Planeten Erde sind in aller Munde. Plötzlich meldet sich auch die Kirche zu Wort, von der 30 Jahre lang zu diesem Thema nichts Nennenswertes zu hören war.

Weh euch Theologen!

Der mutige junge Mann Jesus von Nazareth

Die Diktatur des Stuhles Petri fußt auf den heidnischen Priesterreligionen
von Dieter Potzel, Matthias Holzbauer u. a.

Das Knäblein in der Krippe und der tote Mann am Kreuz – was haben die beiden gemeinsam? Sie können nicht reden! Ein Zufall? Sicher nicht!

Kirche gegen Tiere

Vegetarier – gottlose Ketzer?

Für die Tiere, unsere Mitgeschöpfe aus Gottes Hand
von Ulrich Seifert

Übermäßiger Fleischkonsum, das zeigt sich in unseren Tagen mehr und mehr, ist ein schwerwiegendes Problem: Dem Menschen bringt er Übergewicht, Herzerkrankungen und weitere Krankheiten.

Der freie Geist, der Lebensodem in allen Wesen

Lebe mit mir.

Ich bin ein Bewusstseinsaspekt deiner Seele
Die Vielfalt und Schönheit der Natur erleben
Bildband der Internationalen Gabriele-Stiftung aller Kulturen weltweit

Nur eine einfache Seele

Der polnische Papst
Bilanz eines Pontifikats
von Hubertus Mynarek

Aus der Reihe „Unerwünschte Bücher zur Kirchen- und Religionsgeschichte“, im Jahr 2005 im Ahriman-Verlag, Freiburg erschienen.

Die Herren im Talar noch auf dem hohen Ross !

Die beleidigte Kirche
oder: Wer stört den öffentlichen Frieden?
von Karlheinz Deschner

Priester im Gegensatz zu dem Mann aus Nazareth

Verrat an der Botschaft Jesu
Kirche ohne Tabu

von Hubertus Mynarek

Der bekannte Religionswissenschaftler enthüllt als Insider unbekannte Interna der römisch-katholischen Kirche, die hinter den feierlichen Gewändern verborgen sind.

   
Kirchliche Obere verdammen – Gott, der All-Geist, nicht!

Ungezählte Generationen wurden mit der Horrorvorstellung eines angeblich strafenden und grausamen Gottes gequält, der einen Großteil Seiner Kinder in eine ewige Hölle schickt. Auch heute noch verdüstert dieser Alptraum viele Gemüter und macht sie seelisch krank. Vor allem aber: All die über Jahrhunderte angehäuften Bannflüche gegen alles Nicht-Katholische sind bis heute gültiger Bestandteil der katholischen Lehre – und auch Luther lehrte die ewige Verdammnis. „Die ewige Hölle“ droht auch den eigenen Gläubigen, wenn sie auch nur an eines der Dogmen nicht glauben.

   
 
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 20. März 2014 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Hubertusmesse im Dom zu Speyer: Protestieren Sie mit uns!

Hubertusmesse im Dom zu Speyer: Protestieren Sie mit uns! Drucken E-Mail

Hier geht’s zur Protest-E-Mail …


T i e r w u n s c h. –  Herr vergib ihnen nicht, 
denn sie wissen, was sie tun.

(Gunter Bleibohm)

In diesem Jahr soll es, nach dreijähriger Pause, wieder eine Hubertusmesse im Dom zu Speyer geben. Dazu zunächst ein Blick zurück:

Nach unseren Protesten im Jahr 2008 hatte das Bistum Speyer beschlossen, keine Hubertusmessen mehr abzuhalten. Ein Entschluss, der von vielen begrüßt und als ein Schritt – vielleicht ein wegweisender Schritt – in die richtige Richtung angesehen wurde. 

Diese Entscheidung hat natürlich der Jägerschaft wenig gefallen und hat ihrerseits Protest hervorgerufen. So ist der Landesjagdverband Rheinland Pfalz an Bischof Wiesemann herangetreten und hat gebettelt. Bischof Wiesemann und das Bistum ließen sich erweichen:

http://www.jagderleben.de/hubertusmesse-jaeger-zurueck-dom 
http://blog.natuerlich-jagd.de/ein-heiliger-wird-versteckt/ 
http://www.djz.de/447,2373/ 

Nun soll es wieder Hubertusmessen in Dom zu Speyer geben, eben die Messe, bei welcher der Schutzheilige der Jäger, der Heilige Hubertus von Lüttich, geehrt und die Hubertussage pervertiert wird. Der Schulterschluss der Kirche mit dem perfiden System der Jagd, bei der das lebensverachtende Tun und Handeln der Jägerinnen und Jäger kirchlich sanktioniert wird!

Im September hat dazu ein Gespräch zwischen Domdekan Dr. Kohl und pro iure animalis stattgefunden. In diesem Gespräch zwischen Herrn Dr. Kohl und Harald Hoos wurde zunächst auf die gängige Praxis der Jagd mit allen daraus resultierenden Problematiken eingegangen. Dr. Kohl gab zu verstehen, dass er erkenne, dass bei der Jagd an sich sehr viel im Argen liegt. Doch sieht er letztendlich keinen Grund der Bitte nach einer Hubertusmesse nicht nachzukommen. Er setzt in die Messe auch die Hoffnung, mit ermahnenden und kritischen Worten bei der Jägerschaft den einen oder anderen Denkprozess in Gang setzen zu können und Positives zu bewirken. Diese Auffassung teilen wir nicht.

Im Nachgang zu diesem Gespräch haben wir nochmals schriftlich gegenüber Dr. Kohl und Bischof Dr. Wiesemann Stellung bezogen. Daraus entwickelte sich dieser Schriftwechsel: 

http://www.pro-iure-animalis.de/dokumente/schriftwechsel_dr_kohl_2013.pdf

Lesen Sie dazu auch die Korrespondenz aus dem Jahr 2008:
http://www.pro-iure-animalis.de/dokumente/hubertusmesse_wiesemann.pdf 
http://www.pro-iure-animalis.de/index.php?option=com_content&task=view&id=557&Itemid=101 

Aus dieser Entwicklung heraus starten wir nun die ersten beiden Stufen unseres Protestes. Folgender Flyerwird ab Mitte Oktober im Raum Speyer in die Verteilung gehen:

flyer_speyer_titel.jpg

Parallel dazu läuft eine E-Mail-Protestaktion an Herrn Bischof Dr. Wiesemann und Domdekan Dr. Kohl.

Dazu bitten wir um Ihre Unterstützung – protestieren Sie mit uns gegen diese 
antianimalistische und lebensverachtende Veranstaltung!

Hier geht’s zur Protest-E-Mail … 

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 17. Oktober 2013 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Link

Tebartz-van-Elst-Skandal: Politiker reagieren auf Bischöflichen Stuhl – SPIEGEL ONLINE

Wetterfahne auf der Limburger Bischofsresidenz: Weht in der katholischen Kirche bald ein anderer Wind?

Der Eklat um den Protzbau des Limburger Bischofs Tebartz-van Elst hat einmal mehr gezeigt: Kaum einer weiß, wie reich die katholische Kirche wirklich ist. Evangelische und katholische Politiker verlangen eine Modernisierung des Kirchen-Finanzwesens.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 15. Oktober 2013 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , ,

DIE REDENDE ALL-EINHEIT

> Anfang  » Gottesprophetie aktuell  » Die Redende All-Einheit

 

Die Redende All-Einheit

Bestellen Sie jetzt Ihr Subskriptionsexemplar!
Subskriptionspreis: € 27,90 bis 20. Mai 2013;
danach € 34,90

TV Spot

Bitte haben Sie etwas Geduld, der TV-Spot wird geladen

Hörprobe

Buchbeschreibung

Grafik
Die Redende All-Einheit
Das Wort des Universalen Schöpfergeistes

ein kosmisches Lehr- und Lernwerk aus der Schule der Göttlichen Weisheit, entstanden aus Gesprächsrunden mit Gabriele, der Botschafterin des Reiches Gottes.

Aus dem Inhalt:
– der Wesenskern im Urgrund unserer Seele
– das Leben in Einheit von Mensch, Natur und Tieren
– der Licht-Äther
– ein Einblick in die Entstehung der Schöpfung
– Beiträge von Ärzten und Wissenschaftlern

zusammengestellt von Martin Kübli und Ulrich Seifert

396 Seiten, gebunden, mit zahlreichen Farbfotos,

inkl. einer Audio-CD mit zwei Meditationen aus dem göttlichen Bewusstsein:

1. „Es blüht“, 
einem meditativen virtuellen Spaziergang

2. „Unser wahres Sein“, 
einer meditativen kosmischen Schau

ISBN: 978-3-89201-352-5

Erfahren Sie, was die Religionen, Philosophen und die Wissenschaft nicht nachvollziehbar erklären können: die großen geistigen Zusammenhänge des Lebens.
Schrittweise wird ein grundlegend anderer Zugang zum Leben in allem Sein eröffnet. Es wird uns bewusst, woher wir und alle Schöpfungswesen kommen und wohin wir letztlich gehen. Das Wort der Wahrheit führt uns in die Dimensionen der All-Kommunikation allen Seins, so dass es uns möglich wird, selbst zu erspüren, in welchem mächtigen, vom Geist durchdrungenen kosmischen All-Leben wir eingebettet sind.

Wir selbst sind gefragt, im Urgrund unserer Seele die raum- und zeitlose Ewigkeit zu erahnen und zu erkennen, wer oder was wirklich in der Tiefe unserer Seele pulsiert. Nämlich das Ur-Herz der Ewigkeit, die Essenz des Reiches Gottes, von dem Jesus von Nazareth sinngemäß sprach: Das Reich Gottes ist inwendig in euch. 

Inhaltsangabe 

Vorwort 

 

27,90 EUR

Produkt-ID: s173de  

 

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Grafik Sofort lieferbar  
 
Anzahl:    St

Dieses Produkt weiterempfehlen  

 

Vorwort

Eine göttlich-prophetische Schau, 
mit unseren schlichten Worten der 
dreidimensionalen Welt wiedergegeben

Liebe Mitmenschen, in dem kosmischen Lehr- und Lernwerk „Die redende All-Einheit – Das Wort des Universalen Schöpfergeistes“ lesen Sie Worte der Wahrheit, gegeben aus der ewigen Wahrheit, aus dem ewigen Leben, das siebendimensional ist. 
Das Wort der Wahrheit umfasst Dimensionen, die unserem überwiegend materiell geprägten Denken meist verschlossen bleiben. 

Jesus, der Christus, hat wahrgemacht, was Er vor 2000 Jahren der Menschheit verheißen hat, als Er sprach: „Noch vieles habe Ich euch zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird Er euch in die ganze Wahrheit führen.“ 
In Gesprächsrunden mit Gabriele, der Prophetin und Botschafterin Gottes in unserer Zeit, haben wir die Schilderungen ihrer Innenschau und ihr Wort auf Tonträgern aufgenommen. Soweit es uns möglich war, geben wir den Inhalt dieser Gespräche hier in dem Buch „Die redende All-Einheit – Das Wort des Universalen Schöpfergeistes. Ein kosmisches Lehr- und Lernwerk aus der Schule der Göttlichen Weisheit“ weiter. Es gibt Aufschluss über den Aufbau und das Wirken des allumfassenden mächtigen Schöpfungsgeschehens, vom Licht-Äther bis hin zum Aufbau des Wesenskerns aller Schöpfungswesen und der vollkommenen Seinsform Gottes.

Wir Menschen leben in den drei Dimensionen, die für uns meist das Maß aller Dinge sind, deshalb ist auch unsere Sprache von den drei Dimensionen geprägt. Worte werden von uns mit den unterschiedlichsten Inhalten gefüllt. So ist es auch mit dem Wort „Gott“, mit dem in der Weltgeschichte weit mehr Unheil angerichtet wurde als Segen.
Wenn in dem vorliegenden Buch von Gott die Rede ist, dann ist der Inhalt dieses Wortes nicht das institutionell geprägte Gottesbild eines strafenden Gottes, der sich in Geheimnisse hüllt, sondern vielmehr die allumfassende Ur-Intelligenz, die Schöpferkraft des Ewigen, die in universalen Gesetzmäßigkeiten in der ganzen Unendlichkeit wirkt. 
Über Sein Wirken – „Die redende All-Einheit. Das Wort des Universalen Schöpfergeistes“ – erhielten wir in den Gesprächsrunden bisher unbekannte Einblicke, die in diesem einmaligen kosmischen Lehr- und Lernwerk lediglich „einen Blick durch den Türspalt“ vermitteln. 
Die Wahrheit Gottes, ausgedrückt mit unseren Worten, wird erst dann lebendig, wenn wir nicht gleich alles abtun, sondern sie Schritt für Schritt verstehen lernen, indem wir durch geistige Übungen zur Selbsterkenntnis finden, so dass wir erfassen, dass Gott die Wahrheit in uns ist und unsere Worte nur Schalen sind, in die der Ewige die Wahrheit gießt. 
Wir werden unter anderem immer wieder über den göttlichen Wesenskern lesen, der das Ur-Herz im Urgrund unserer Seele ist. In all diesen Darlegungen sind wir angehalten, zu lernen, das Ewige Sein in uns zu erfassen und zu ergründen. Wir selbst sind gefragt, im Urgrund unserer Seele die raum- und zeitlose Ewigkeit zu erahnen und zu erkennen, wer oder was wirklich in der Tiefe unserer Seele pulsiert, nämlich das Ur-Herz der Ewigkeit, die Essenz des Reiches Gottes, von dem Jesus von Nazareth sinngemäß sprach: „Das Reich Gottes ist inwendig in euch.“

Das Wort der Wahrheit führt uns in die Dimensionen der All-Kommunikation allen Seins, so dass es uns möglich wird, selbst zu erspüren, in welch mächtigem, vom Geist durchdrungenen kosmischen All-Leben wir eingebettet sind, aus dessen Wiege alles Leben hervorging und in dem der kleinste Baustein Teil der allumfassenden Schöpfung ist. 
Schrittweise wird uns ein grundlegend anderer Zugang zum Leben in allem Sein eröffnet. Es wird uns bewusst, woher wir und alle Schöpfungswesen kommen und wohin wir letztlich gehen. Es ist eine allumfassende Schau, deren Inhalt sich dem erschließt, der sich für den allgegenwärtigen Geist des Lebens öffnet. 
Jeder, der anhand dieses kosmischen Lehr- und Lernwerkes selbst den Weg beschreitet, um die Einheit allen Lebens in sich mehr und mehr zu erleben, steht oft fassungslos, ja hilflos vor der brutalen Ignoranz allem Leben gegenüber, die für die Mehrheit der Menschen zur Normalität, wenn nicht gar zum Lebenselixier geworden ist, weil sie sich mit ihrer Gedanken- und Sin­neswelt den Zugang zum All-Leben, zu der redenden All-Einheit, dem Universalen Schöpfergeist, verschlossen hat.

Wer den Schulungstext nicht nur liest, sondern mit dem kosmischen Lehr- und Lernwerk arbeitet, indem er sich selbst mit einbezieht in die Darlegungen über die redende All-Einheit, der wird immer mehr feststellen, wie erschreckend weit wir Menschen uns von der All-Einheit entfernt haben, bis hin zu den manipulierten Kunstschöpfungen durch Menschenhand in der Tier- und Pflanzenwelt, die nicht dem Odem Gottes entspringen. Der Mensch verhält sich in der Natur als Fremdling, er hat sich vom Leben in allem Sein abgewendet.

Weil diese Einheit allen Lebens für uns so fremd geworden ist, bedarf es der Darlegung der vielen Facetten, die uns deshalb auch in Wiederholungen und vertiefenden Erläuterungen vermittelt werden. So sind in dem Text die Fragen und Antworten enthalten, die in Gesprächsrunden zu dem Thema entstanden sind. Erklärende Wiederholungen dienen in diesem kosmischen Lehr- und Lernwerk also der Vertiefung und dem besseren Verständnis des Lehrstoffes über die redende All-Einheit des Universalen Schöpfergeistes, die uns Menschen, beschämenderweise, erst wieder nahegebracht werden muss. 
Doch wer dem Text aufmerksam folgt, den erfasst eine Ehrfurcht vor dem unablässig strömenden Gesetz Gottes, das die All-Einheit allen Seins beinhaltet. Es ist die Schönheit und Vollkommenheit der All-Intelligenz Gottes, die für uns im Bewusstsein der redenden All-Einheit des Universalen Schöpfergeistes auch im materiellen Sein erkennbar wird. Wer den Pfad des Lernens beschreitet, der wird reichlich belohnt durch die Verfeinerung seines Empfindens der Schöpfung gegenüber, durch die zunehmende Wahrnehmung des Lebens in allem Sein. Er wird auch sich selbst finden und mehr und mehr in dem Bewusstsein leben, dass auch sein Leben Teil der redenden All-Einheit, des Wortes des Universalen Schöpfergeistes, ist. Dadurch wird es für ihn nach und nach selbstverständlich, andere Wesen nicht mehr zu schädigen, zu benutzen, auszubeuten oder zu knechten. 
Die Goldene Lebensregel des Jesus von Nazareth, „Was du willst, dass andere dir tun sollen, das tue du ihnen zuerst“ – für die heutige Zeit anders gesprochen: „Was du nicht willst, dass man dir tu’, das füg’ auch keinem anderen zu“ – wird von ihm mit Leben erfüllt, das alle Seinsformen mit einbezieht. 

Die Einheit der Schöpfung zu erleben und zu erfassen, dass alles, vom Kleinsten bis zum Größten, einer kosmischen Ord­nung entspringt, die in der All-Intelligenz Gott ihren Ursprung hat, ist der größte Evolutionsschritt, dessen der Mensch fähig ist. Das ist die Grundlage aller friedlichen Entwicklung im Leben des Einzelnen, wie auch der gesamten Menschheitsfamilie, im Leben mit den Tieren und Pflanzen, mit der gesamten der Natur und in der Beziehung zu allem Sein. Deshalb ist die Erkenntnis der redenden All-Einheit, des Wortes des Universalen Schöpfergeistes, auch die Hoffnung für die Erde, auf der eine Menschheit heranwächst, die im Bewusstsein der kosmischen Einheit Ausbeutung, Hass, Gewalt, Krieg, Mord und Totschlag hinter sich gelassen haben wird, weil sie erfasst hat, dass das Leben grenzenlos ist und alles Sein – auch das in den Mineralreichen, den Pflanzen und Tieren – aus der einen ewigen Quelle stammt: von Gott, dem Schöpfer allen Seins.

Im Gespräch ermunterte uns Gabriele: „Lernen wir, um allmäh­lich in den Ozean des Lebens einzutauchen, weil wir letzten Endes aus dem Ozean des Lebens kommen und von dem Ewigen gerufen sind, zurückzukehren in die ewige Heimat, denn jeder von uns trägt die Essenz der ewigen Heimat in sich, das ewige Zuhause, das Ewige Sein, den Wesenskern, das Ur-Herz, das in diesem Buch uns Menschen Schritt für Schritt nahegebracht wird. Dann verstehen wir, dass kein Mensch uns dahin führen kann, sondern einzig der ewige Geist, Gott in uns allen.
Machen Sie mit! Gehen Sie mit uns in die kosmische Schule, um zu lernen, zu erfassen, was wahres Leben bedeutet, um schließlich selbst die Erfahrung zu machen, dass es keinen Tod gibt, nur ein Hinüberwechseln in einen anderen Aggregatzustand, der feinerstofflich ist.“

Dieses große Schöpfungswerk, „Die redende All-Einheit – Das Wort des Universalen Schöpfergeistes. Ein kosmisches Lehr- und Lernwerk aus der
Schule der Göttlichen Weisheit“, ist inhaltlich gegeben vom mächtigen Geist Gottes, der universalen höchsten Intelligenz.
Wir lesen auch von den Erfahrungen einiger Teilnehmer der Gesprächsrunden – insbesondere mit den fünf Komponenten im Hinblick auf die Gesetze Gottes – und von den Erkenntnissen aus der Sicht der heutigen Wissenschaft, von einem Wissenschaftler dargelegt.
Die Verfasser haben dieses kosmische Lehr- und Lernwerk in diesem Buch zusammengestellt. 

Martin Kübli, Ulrich Seifert

Inhalt

Vorwort
Eine göttlich-prophetische Schau, 
mit unseren schlichten Worten der 
dreidimensionalen Welt wiedergegeben 15

Zum Geleit 23

Der Aufbau des Wesenskerns in der 
Schöpfungs- und Schaffungswiege 
des Ewigen 38

Die geistige Kindschaftsgeburt – das werdende 
Geistkind wird in eine Geistfamilie aufgenommen. 41

Die übergeordnete Ur-Kraft – Gott –, das kosmische –
Gesetzeswort des Alls in allen und in allem 44

Die Schritte zum Leben. 
Die Brücke zum Wesenskern 47

Die Söhne und Töchter Gottes – 
Erben der Unendlichkeit 51

Das Reich Gottes und das Leben 
der göttlichen Wesen im Ewigen Sein 54

Das Ur-Bild der Seinsschöpfung 54

Das Wirken der vier Ur-Kräfte im 
verdichteten Sein 61

Ein Wissenschaftler berichtet. 67
Der Urknall 69
Was war vor dem Urknall? 73
Die vier Quantenzahlen 75
Vier Basen bestimmen den genetischen Code. 76
Vier-Elemente-Lehre 76
Wichtige Biomoleküle haben Viererstruktur. 77

Die All-Harmonie des Ewigen Seins 79

Jede Himmelsebene hat ihre spezifische Farbe
und ihre Formgebung. 80

Der Sinn unseres Erdenlebens – 
die Bewusstwerdung unserer wahren Herkunft 82

Die fünf Komponenten im Leben des 
Menschen, die zu Kampfstoffen werden 84

Um zu lernen, könnten wir uns fragen: 
Wer sind wir, und was senden wir aus? 84

Der Hauptkampfstoff – unsere Gedanken 87

Unser Lebensfilm – wir Menschen leben 
in Bildern. 90

Warum die Waffenarsenale dieser Welt? 92

Kampf und Kriegswaffen gegen Gottes 
Schöpfung 95

Die fünf Kampfstoffe des Vandalen „Mensch“ 98

Die fünf Kampfstoffe aus der Sicht eines 
Mediziners 108

Der Erkenntnisweg zur Befreiung der Seele. 
Wir können dem Gedankendesaster Einhalt 
gebieten. 115

Der Mensch, der Wesenskern 
und das Geistwesen 117

Ein Vergleich: Die irdische Kommunikations-
Technik und das All-Kommunikationsprinzip 122

Was ist eigentlich Liebe? 129

Der Odem Gottes – das All-Gesetz, 
der Licht-Äther 134

Der Odem Gottes ist das „Es Werde“, das sich
bis zur geistigen Kindschaft fortsetzt. 137

Wie kann man sich eine Geistgeburt vorstellen? 139

Der Fall der geistigen Wesen bis hin 
zur Grobstofflichkeit des Menschen 142

Das Fallgesetz „Trenne, binde und herrsche“.
Der Dämon trachtet danach, den göttlichen 
Wesenskern zu zerstören. 145

Energieverlust und der Verlust der Freiheit 
führen zu Süchten und weiteren Auswüchsen. 147

Die „Mordmaschinerie Mensch“ im Auftrag 
des Heidengottes Baal und seiner Anhänger 150

Der Mensch zerstörte die ursprüngliche, 
harmonische Symbiose zwischen Tier und 
Natur. Die malträtierte Erde bäumt sich auf. 152

Die Abkehr von der All-Einheit ist die geistige 
Armut des Egomanentums. 
Das höllische Brandzeichen: „Alles ist mein!“ 155

Ihr Bewusstsein liegt in Ihnen – 
der Glaube ist nicht beweisbar. 158

Das Gesetz der Gottes- und Nächstenliebe:
„Verbinde und sei“. 160

Wir lernen – lernen Sie mit!
„Senden und Empfangen“ und 
All-Kommunikation, die frei macht 163

Gerade die heutige Weltsituation zeigt 
überdeutlich auf, was „Trenne, binde und 
herrsche“ bedeutet. 165

Der Mensch – ein Ebenbild Gottes? 169

Wir lernen, den großen Garten Eden 
zuerst in uns selbst zu gestalten. 172

Alle Lebewesen und Lebensformen aus Gottes 
Schöpfung sind Wesen der All-Einheit. 176

Immer wieder kommt die Frage: 
Dualpaare gleich Dualeltern und Kinder aus 
der Dualität – wie kann das sein? 
Im Zeitlichen analog zum Reich Gottes 178

Was trennt uns von der All-Einheit, der 
Kommunikation mit dem ewigen Schöpfergott? 
Wir lernen an uns selbst. 180

Alles ist Bewusstsein – auch im Schlaf 
erleben wir unser Bewusstsein. 182

Wahre Demut ist Freiheit, Fürsorge und 
Aufbau – Egoismus ist lebensverachtend 
und zerstörend. 187

Tiere wollen ernst genommen und fürsorglich 
behandelt werden. 190

Unsere Aura spiegelt unsere Verhaltensweisen 
wider – die Tiere nehmen unsere Ausstrahlung 
wahr. 192

Aus der Gesprächsrunde eine Zwischenfrage. 
Um Tiere zu verstehen, müssen wir durchlässig 
werden. 195

Von Tieren lernen 199

Erfahrungsberichte von Zuschauern der Sende
reihe „Die redende All-Einheit – das Wort des
Universalen Schöpfergeistes“ und von Teil-
nehmern der Gesprächsrunden 203

Tiere wollen sich verständlich machen – 
sie haben ihre „Sprache“. 217

Einige Aussagen über die Tiere 
von „großen Geistern“ 219

Beim Spaziergang in Wald und Flur sucht der 
Mensch Erholung – und betritt dabei die 
Wohnstätten seiner Mitgeschöpfe. 221

Tiere flüchten, Pflanzen erzittern – was will 
uns das sagen? 226

Wir lernen und üben, um uns bewusst zu werden,
welch wertvolle Geschöpfe unter uns leben.
Wir üben uns in der Betrachtung unserer 
Tier-Mitgeschöpfe ein. 230

Die Sinneswahrnehmung ist für die 
Bewusstseinsentfaltung von Bedeutung. 232

Gemeinsam erleben wir einen 
virtuellen Spaziergang! 236

Bei einem virtuellen Spaziergang lässt sich 
so manches leichter und tiefer ergründen. 
Wir lernen und üben. 236

Alles trägt in sich die Melodien des Alls, 
alles gehört zur All-Symphonie. 
Wir nehmen den Klangkörper eines Vogels 
in uns auf. 237

Inwieweit ist unser Klangkörper lichter und heller 
geworden? Unser virtueller Spaziergang führt uns 
zu einer Waldlichtung – wir nehmen den Klang
körper eines weiteren Tieres in uns auf. 243

Wir nehmen die Lebensform einer Blume 
in unseren Klangkörper auf. 247

Ein Erfahrungsbericht 249

Übung macht den Meister! 252

Die Erde ist ein lebender Organismus. 257

Im Urgrund unserer Seele sind wir unendlich 
reich. Der innere Reichtum ist entscheidend – 
das ewige Leben. 262

Lernen wir weiter zu ergründen,
was wir hörten und lasen. 263

Wie können wir dem großen Leid der Tiere, der 
Pflanzen, der ganzen Mutter Erde begegnen? 263

Um die kosmische All-Kommunikaton zu 
erlangen, gibt es noch viel zu tun, das heißt: 
Lernen, lernen und nochmals lernen! 
Wollen wir es wagen? 264

Der Bund des Ewigen mit den Tieren 267

Der Erdkiller Mensch 272

Das All-Kommunikationsprinzip – 
ohne Technik.
Die weltlichen Kommunikationsstützen 
der Menschen 274

Das All-Kommunikationsnetz begleitet 
den ankommenden Erdenbürger. 279

Der Erdenlebenszyklus des Menschen 279

Über den Wesenskern bleibt der neue Mensch 
mit der All-Kommunikation verbunden. 280

Die Seele bereitet den Menschen auf das 
Hinscheiden vor. 285

Der unbelastbare Wesenskern – 
die Hoffnung führt zum ewigen Leben. 289

Der Sitz des reifenden Wesenskerns bei Tieren, 
Pflanzen und Mineralien 289

Der Götterwahn der Menschen. Die Manipulation
an Tieren, Pflanzen und der Natur 291

Warum greift Gott nicht ein? 
Das Gesetz der Freiheit 293

Nachwort
Der unendliche, unerschöpfliche Licht-Äther, 
der Ur-Stoff, aus dem der Unendliche, Ewige, 
der Ur-Gott, schöpft und formt 297

Der Licht-Äther 300

Die Entstehung der Erde nach dem 
heutigen Stand der Wissenschaft 317

Die Urzeit / Frühzeit der Erde 319
Das Erdaltertum 322
Das Erdmittelalter (251 – 65 Mio. Jahre) 325
Die Erdneuzeit (65 Mio. bis heute) 328

Ein Appell 331

Wir sind Deine Geschwister. 335

Ich bin als Kraft und Licht in Deiner Seele.
Zur virtuellen Betrachtung 345

 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Des Satans alte Kleider – Buchempfehlung

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 4. August 2012 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Des Satans Alte Kleider – Priester gegen Propheten – Ein uralter Kampf

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Die deutsche Prophetin der Jetztzeit – Das unverfälschte Gotteswort in der Sophia Bibliothek, der Bundeslade des freien Geistes heute

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,